Feature: Swing is beautiful – Harmonic Code Blog Vorstellung

Post to Twitter

Moin!

In meinen Feature-Artikeln möchte ich gerne andere Blogs und deren Inhalte vorstellen.

Adam Bien hat eine kleine Serie (I, II, III, IV, V) gestartet, um schöne Plugable LookAndFeels (PLAFs) für Swing vorzustellen. Mit PLAFs kann man seine Swing Anwendungen recht schnell mit einem neuen Skin versehen, (fast) ohne die eigene Anwendung anpassen zu müssen. Er hat dann später die Serie erweitert, um zu zeigen was es für Erweiterungen als Swing-Komponenten gibt (Widgets): VI, VII.

Aber es geht in diesem Feature gar nicht um Adam Biens Blog ;-) – ich habe nämlich einen Blog gefunden, der sich ausschließlich mit der Erstellung von Swing-Komponenten beschäftigt, die den besonderen Touch von Web-Widget Komponenten (wie man es von Adobe Flex oder Microsoft Silverlight und JavaFX kennt) haben.

Gerrit Grunwald, Softwareentwickler bei der Raith GmbH in Dortmund beschreibt in seinem Blog Harmonic Code den Design von Swing Komponenten in der Layer-Technik:

Quelle: Harmonic Code

Was man mit dieser Technik alles erreichen kann, stelle ich mal als einen kleinen Auszug an Bildern vor:

Das besondere an dem Blog ist nicht nur die tolle Beschreibung, wie diese Komponenten mit unterschiedlichen Werkzeugen aufgebaut werden, sondern auch die Möglichkeit das alles als Webstart-Demos anzuschauen und den Sourcecode herunterladen zu können.

So wird der Blog zu einer wahren Fundgrube an Ideen, um eigene individuelle Swing-Komponenten zu erstellen.

In einer eindrucksvollen Präsentation, beschreibt Gerrit Grunwald, wie man mit passenden Tools von Designern am schnellsten zu echten skalierbaren Swing-Komponenten kommt.

Ich bin der Meinung, dass der Feed des Blogs in jeden Feedreader eines interessierten Swing-Entwicklers gehört.

Beste Grüße,
Josch.

Dieser Beitrag wurde unter Java abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.